PRESSE
HERNE: TV-Werbespot gedreht
 

24.03.06

Zwar hat die Westfalia in dieser Saison frühzeitig angefangen, den Kader für die neue Spielzeit zusammen zu stellen, doch eine sehr wichtige Personalie ist noch nicht geklärt. Der Verbleib von Samy El Nounou. "Ich lasse mir mit meiner Entscheidung auch noch Zeit", steht der Stürmer der Situation locker gegenüber, auch wenn sein Teamkollege Sven Barton zugesagt hat.

Der diplomierte Sportwissenschaftler, der im Dezember sein Studium mit Bravour abschloss, hat zwar erneut Angebote auf dem Tisch, doch viel wichtiger als die Trikot-Frage ist für El Nounou eine Arbeitsstelle. "Herne hat mir auch schon einen Kontakt hergestellt, aber entschieden ist noch nichts", möchte der gebürtige Münsteraner im Bereich der Sportpsychologie Fuß fassen. "Das ist ein ganz neues Feld, deshalb gibt es auch noch nicht so viele Jobs", berichtet El Nounou. "Klappt es mit der SCW-Offerte, "dann bleibe ich in Herne." El Nounou, den RS im Subway-Restaurant erwischte, gibt allerdings zu, dass "bislang noch nicht so viele Interessenten wie im letzten Jahr vorstellig wurden. Ich würde gerne in die Regionalliga, aber nur wenn es sich mit dem Job vereinbaren lässt."

Für den Donnerstag hatte er sich allerdings frei genommen. Ab 13.15 Uhr fand sich die Mannschaft im Stadion von Borussia Dortmund ein, um dort für Coca Cola einen TV-Werbespot zu drehen. "Der Kontakt ist über eine Casting Agentur zustande gekommen", freute sich Hernes Coach Frank Schulz auf die Dreharbeiten.

tr
 

Quelle: RevierSport

 

 

© SC Westfalia 04 Herne e.V. 2006