PRESSE
SC Westfalia stabilisiert sich weiter
 

09.03.06

Starke Leistung im Freundschaftsspiel gegen die SG Wattenscheid 09 II.
Trainer Frank Schulz lobt komplette Mannschaft. Gegentore nur per Elfmeter


"Meine Mannschaft hat sich weiter stabilisiert und den guten Trend, der sich schon in den letzten zwei Wochen gezeigt, weiter fortgesetzt", freute sich Trainer Frank Schulz vor dem schweren Meisterschaftsspiel am Sonntag beim Oberliga-Spitzenreiter SC Verl über einen gelungenen Test. Als guter "Sparringspartner" erwies sich dabei der starke Verbandsligist aus Wattenscheid, der sich zudem mit einigen Akteuren aus seinem Regionalligakader verstärkt hatte.

Dennoch bestimmte der SCW von Beginn an die Partie und führte nach einer Viertelstunde bereits mit 2:0. Neuzugang Adrian Cetera und "Youngster" Sebastian Kohl erzielten die beiden hervorragend herausgespielten Tore. Nach dem Anschlusstreffer erhöhte Anthony Yeboah nach einer Stunde auf 3:1.

"Alle Spieler haben mit einer engagierten Leistung überzeugt", lobte Schulz sein Team, das bis zur 75. Minute keine echte Chance des Gegners zugelassen hatte. Der Gegentreffer resultierte dabei aus einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung. Erst in der Schlussphase erspielte sich Wattenscheid noch zwei Möglichkeiten, kam nach einem Handspiel aber erneut nur vom Punkt aus zum Erfolg.

Erfreulich war, dass die beiden Neuzugänge Cetera und Yeboah erneut trafen. Insgesamt war zu erkennen, dass auch der "zweite Anzug" des Oberligisten inzwischen sitzt.

SC Westfalia Herne - SG Wattenscheid 09 II 3:2

Tore: 1:0 (5.) Cetera, 2:0 (15.) Kohl, 2:1 (40., Foulelfmeter), 3:1 (60.) Yeboah, 3:2 (82., Handelfmeter).

SC Westfalia: Bautz - Neumann - Celik, Kaup (70. Wienroth) - Kohl, Tahiri (46. Sürgit), Degenhard (60. Beganovic), Terzic, Dohm (30. Teske) - Yeboah, Cetera.


08.03.2006
 

Quelle: WAZ Herne

 

 

© SC Westfalia 04 Herne e.V. 2006